Die Zeit

Die Zeit

Frauenabend am 26. Juni 2019


„Jeder Zustand, ja jeder Augenblick, ist von unendlichem Wert; denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit.“ Johann Wolfgang von Goethe Den kommenden Abend Ende Juni werde ich gemeinsam mit meiner Freundin Patricia Valehrach gestalten. Der Abend soll sich dem Thema "Zeitqualität - Die Zeit“ zuwenden. Ein für mich sehr bedeutsames und erkenntnisreiches Buch ist von Eckhart Tolle „Jetzt“. Darin schreibt Tolle:“ Dieser eine Augenblick - das Jetzt - ist das Einzige, dem Du nicht entrinnen kannst, die einzige Konstante im Leben. Was auch geschehen mag, wie sehr sich das Leben auch verändert, eins ist gewiss: Es ist immer JETZT.“

Die Zeit ist als physikalische Größe definiert. Nach Wikipedia beschreibt sie die Abfolge von Ereignissen, hat also eine eindeutige, unumkehrbare Richtung. Aus einer philosophischen Perspektive beschreibt die Zeit das Fortschreiten der Gegenwart von der Vergangenheit kommend und zur Zukunft hinführend. Nach der Relativitätstheorie bildet die Zeit mit dem Raum eine vierdimensionale Raumzeit, in der die Zeit die Rolle einer Dimension einnimmt. Dabei ist der Begriff der Gegenwart nur in einem einzigen Punkt definierbar, während andere Punkte der Raumzeit, die weder in der Vergangenheit noch der Zukunft dieses Punkts liegen, als „raumartig getrennt“ von diesem Punkt bezeichnet werden. Das subjektive Zeitempfinden kann sehr unterschiedlich sein, je nachdem ob wir uns in einer angenehmen oder für uns unangenehmen oder „langweiligen“ Situation befinden. "Die Zeit, die ist ein sonderbares Ding.“ sagt die Marschallin im Rosenkavalier. Zyklen im Leben zeigen uns, dass sie da ist. Jahreszeiten, Mondzyklen, das Altern, das Reifen in der Natur, vieles gibt uns den Hinweis auf die Zeit, welche „zwischen unsern Fingern“ verrinnt. Und doch können wir sie weder direkt ansehen noch sie aufhalten. Zeit ist das Geschenk, welches wir in unserem Leben erhalten haben. Sie ist das, was wir nicht unendlich haben in unserem Dasein als Mensch und damit ein kostbares Geschenk, das wir mit anderen teilen können.

Neben der generellen Reflexion über die Zeit wird uns Patricia am kommenden Frauenabend den Maya-Kalender näher bringen. Er zeigt uns, dass jeder Moment - jeder Zyklus - seine eigene Qualität mit sich bringt und wir unser Leben bewusster und glücklicher gestalten können, wenn wir mit diesen Zeitqualitäten leben und sie nutzen und nicht „dagegen arbeiten“. Patricia hat ein wunderbares Wissen diesbezüglich und ich freue mich sehr, dass sie uns an diesem Abend einen ersten Einblick in die Welt des Maya-Kalenders ermöglicht!

Ich freue mich sehr auf den gemeinsamen Abend und danke Dir für das Geschenk Deiner Anwesenheit und Zeit.

Den Ablauf des Abends möchten wir wie folgt gestalten:

  • Meditation

  • Ausschnitt aus einem Film

  • Beitrag von Patricia

  • Diskussion

  • Körperübung

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen